Sie sind hier:
Startseite> Support> Glossar

Glossar

O


Obergericht
Das Obergericht ist zur Hauptsache als Rechtsmittelinstanz in Zivil- und Strafsachen tätig. Es beurteilt Berufungen, Rekurse und Nichtigkeitsbeschwerden gegen Entscheide der Arbeitsgerichte, Mietgerichte, Bezirksgerichte und Schiedsgerichte sowie der Einzelrichter an den Arbeitsgerichten, Mietgerichten und Bezirksgerichten. Zugleich ist das Obergericht auch Organ der Justizverwaltung, überwacht die gesamte Zivil- und Strafrechtspflege und übt mittel- und unmittelbar die Aufsicht über die Notariate, Grundbuch- und Konkursämter, über die Gemeinde- und Betreibungs- sowie Friedensrichterämter aus.
Offenes Verfahren
Vergabeverfahren, bei dem die zu vergebenden Leistungen öffentlich ausgeschrieben werden müssen und alle Anbieterinnen ein Angebot einreichen können.
Offertöffnung
Im selektiven und offenen Verfahren ist das Prozedere der Offertöffnung formellen Vorschriften unterworfen.
OR
Bundesgesetz vom 30. März 1911 betreffend die Ergänzung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Fünfter Teil: Obligationenrecht), SR 220.
 
LOGIN
Für Meldestellen und
Online-Abonnenten